Die Rasenpflege besteht aus vielen einzelnen Aufgaben, die über das Jahr verteilt in unterschiedlicher Häufigkeit ausgeführt werden müssen. Jede dieser Aufgaben kann auch gern von einem einzelnen Team übernommen werden.

Vertikutieren

  • Häufigkeit: 1x jährlich kurz vor Saisonbeginn (Ende März – Anfang April)
  • Das anfallende Schnittgut muss auf Sammelplatz auf der Wiese gegenüber gebracht werden.
  • Aufwand: 2 Personen, ca. 3 Stunden

Düngen

  • Häufigkeit: 1x jährlich, direkt nach dem Vertikutieren
  • Zum Abstecken der Bahnen sollte man idealerweise zu zweit sein
  • Zum Düngen steht derzeit ein Rasenstreuwagen zur Verfügung
  • Aufwand: 2 Personen, ca. 4 Stunden

Mähen

  • Häufigkeit: Je nach Wetter und Graswachtum 1-2x pro Woche
  • Zum Mähen steht ein Aufsitzrasenmäher und ein angetriebenes Schiebegerät zur Verfügung
  • Aktuell werden die regelmäßigen Mäharbeiten hauptsächlich von einem Jugendlichen ausgeführt

Mähen mit der Motorsense

  • Häufigkeit: Ca. 3 – 5x im Jahr
  • Mit der Motorsense gemäht werden müssen folgende Bereiche:
    • Die Rasenkanten
    • Um die Bäume
    • Die Rasengrenze zum Schlosshang
    • Beidseitig entlang der Hecke
    • Die Terassenwege des Schlosshangs
  • Aufwand: 1 Person, ca. 1-2 Stunden

Bewässern

  • Häufigkeit:
    • Nach Bedarf an heißen Tagen
    • Bei Trockenheit ca. 2 x in der Woche
  • Die Sprenkler bleiben ca. 1,5 Stunden an einer Stelle stehen.
  • Es können maximal 3 Sprenkler gleichzeitig betrieben werden, da ansonsten der Wasserdruck zu stark abfällt.
  • Für eine Komplettbewässerung müssen die drei Sprenkler dreimal für je 1,5 Stunden laufen.
  • Bei extremer Trockenheit muss auch das Pflanzenbeet vor dem Bademeisterhaus mit bewässert werden.
  • Aufwand: 1 Person, ca. 4-5 Stunden
  • Zusätzlich müssen die Leitungen nach der Saison noch entleert werden.

Laub entfernen

  • Im Herbst kann die Laubschicht auf dem Rasen zu dick werden.
  • Bei trockenem Wetter mit Aufsitzmäher mulchen werden.
  • Häufigkeit: 3 bis 5 mal im Herbst
  • Aufwand: ca. 1 Stunde
  • Funktioniert das Mulchen nicht, muss man das Laub zusammenrechen und auf den Kompostplatz (Wiese gegenüber) bringen.
  • Hierfür steht ein leistungsfähiger Blasaufsatz für das Stihl-Grundgerät zur Verfügung.